Unser erster kleiner Urlaub..

… begann denkbar schlecht. Wir packten voller Vorfreude, kramten in letzter Minute noch Dieses und Jenes zusammen, setzten uns ins Auto und fuhren los. Gut gelaunt quatschen mein liebster Mann und ich, während unser Minimann friedlich schlief. Nach kurzer Fahrt auf der Autobahn ertönte ein Alarmsignal und es wurde angezeigt ‚Stop! Motor überhitzt, sofort anhalten.‘ Natürlich fuhren wir direkt langsamer und auf den Seitenstreifen. Ich war einfach so tierisch sauer und genervt. Unser Auto war in letzter Zeit so oft in der Werkstatt, auch extra für diesen Ausflug und jetzt fährt es uns doch nicht sicher ans Ziel. Könnte man ein Auto an die Wand schmeißen: ich hätte es getan! Also riefen wir den ADAC an, standen im Autobahngraben, Minimann im Maxi Cosi und warteten. Wir behielten die Nerven, erstmal abwarten was da kommt. Mir tat es aber zu diesem Zeitpunkt schon so furchtbar leid für unseren kleinen Mann, es war laut und heiß. Natürlich hatte ich für ihn alles griffbereit, bot ihm ständig etwas zu Trinken an und er durfte auch an einer Reiswaffel knabbern. Daran sollte es also nicht  mangeln. Trotzdem wurde er irgendwann unruhig, ich nahm ihn in die Trage. Das half zum Glück. Nach über einer Stunde Wartezeit kam der Abschlepper vom ADAC. Wir wurden also abgeschleppt, direkt in die Werkstatt. Mein Minimann brüllte sich zwischenzeitlich die Seele aus dem Leib weil er super müde war und es war ihm einfach zu heiß (wie uns auch). Wir gaben unser Auto in der Werkstatt ab, bekamen einen Leihwagen, packten um und fuhren los. Das Ganze dauerte drei Stunden, wir hatten Glück im Unglück. Es ging alles problemlos.

Im Leihwagen begann dann unser Urlaub, unsere Laune war trotz allem gut. Ich fütterte unseren Minimann und es konnte losgehen. Er schlief zügig ein und wir kamen wunderbar durch. In zweieinhalb Stunden waren wir auf Usedom in unserem Ferienhaus und unsere Freunde nahmen uns in Empfang. Das Haus war einfach super, wir durften im 1,80m Bett und größten Zimmer schlafen und das Wetter begrüßte uns mit Sonnenschein. Wir haben uns so gefreut endlich da zu sein, unsere Freunde zu sehen und so fiel wirklich noch einmal eine Last von uns ab.

Wir erkundeten die Gegend, waren viel an der frischen Luft und vor allem am Meer! Der Strand war traumhaft, das Meer zu sehen hat für mich schon immer etwas von Urlaub. Unser Haus war fünf Minuten vom Strand entfernt, wir rochen im Garten die Meeresluft. So vergingen unsere Tage wie im Flug. Sonne, Strand, Meer, Sand.

Unser Kind war ein Vorzeigebaby, schlief wie zu Hause (wir waren an beiden Tagen um 5 Uhr morgens wach, hatten also echt was vom Tag, mit viiiel Kaffee geht alles 😉 ), fand das Meer unheimlich anziehend und interessant (die Wellen), zog sich überall hoch, spielte mit den anderen Kiddys und war nur leidvoll wenn er müde war. Er scheint keine Probleme mit der fremden Umgebung zu haben, Hauptsache Mama und Papa sind dabei. Nur gegessen hat er nicht so gut, das war einfach alles zu spannend um ihn herum.

So erlebten wir zwei Tage voller Trubel, neuen Erlebnissen (das Erste Mal am Meer mit Baby), viel Spaß und Babylachen. Unsere Kinder schliefen gut ein und somit hatten wir ‚Großen‘ zwei entspannte, gesellige Abende gefüllt mit leckerem Essen, guten Gesprächen und herzhaftem Lachen.

Es blieb die Erkenntnis: es war wirklich schön, nur viel zu kurz. Dieser ganze Aufwand mit drei Babys und sechs Erwachsenen für ein Wochenende ist zu viel. Das nächste Mal dann bitte ein paar Tage länger, damit man auch mal richtig ankommen kann. Wir mussten einfach viel zu schnell wieder fahren.

Unser Auto ist noch in der Werkstatt. Hoffentlich kann ich es heute abholen und wir können die Reparatur bezahlen. Was für ein großer Mist!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Unser erster kleiner Urlaub..

  1. Das hört sich wirklich super an, ich mag auch in den Urlaub 🙂
    Schön, dass es eurem Minimann auch gefallen hat.

    Usedom soll ja wirklich klasse sein.

    Liebste Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s