Telefonat

Gestern telefonierte ich mit meiner Tante (kinderlos). Sie und mein Onkel möchten im April zu einem Musical in Berlin.

Tante A.: Wir möchten euch einladen! Kommt doch mit!

Ich: Das ist total lieb, da muss ich V (meine Schwester) fragen, ob sie auf den Minimann aufpasst.

Tante A.: Aber V soll auch mitkommen, sie wollten wir auch einladen. Hast du keinen Babysitter?

Ich: Ehm. Nein. (Ich habe noch nicht vor mein sieben Monate altes Baby bei jemand anderem als meiner Schwester unterzubringen)

Ich finde es immer wieder spannend wie leicht sich das die Kinderlosen so vorstellen. Ich hab auch schon oft die Frage gehört, warum ich am Wochenende nicht mal feiern gehe und mein Baby beim Babysitter lasse.

Vielleicht seh ich das übertrieben, oder bin gluckig. Aber ich kann mir einfach nicht vorstellen mein Baby bei jemandem ‚Fremden‘ zu lassen. (Zumal ich stille und noch nicht vorhabe, das zu lassen)..

Advertisements

4 Gedanken zu “Telefonat

  1. Meine Freundin ist Kindermädchen und war schon kurz nach der Geburt bei der Kleinen… Manchmal gehts doch 🙂 Aber vielleicht hast ja eine gute Freundin in der Nähe die auch Kinder hat wo du ein wenig mehr vertrauen hast?

    Wenns aber noch nich geht, dann gehts halt nicht 🙂 Da wird dir keiner einen Vorwurf draus machen…

  2. Ja wenn man da Connections hat, ist was anderes.
    Und zu einer Freundin wäre eine Möglichkeit, daran hab ich noch gar nicht so wirklich gedacht. Mir ist nur bei dem Gedanken an einen ‚fremden‘ Babysitter nicht so wohl.

  3. gnah… das selbe hier… „Ihr könnt doch eure Kurze mal über Nacht vorbei bringen, damit ihr dieses und jenes machen könnt!“ öhm.. NEIN?! oO und das konnten wir schon 3 Wochen nach der Geburt „anhören“… also manche Leute… ick wees ja auch net wat denen im Kopf rumgeistert…

  4. der blümel, fast 15 monate alt, wird demnächst erstmals ein paar stunden samstags allein bei oma verbringen. ihn bei der tagesmutter zu lassen war für ihn schwerer als für mich und ich tat es „nur“, weil ich es immens wichtig für ihn fand und sein wohl da über mein eigenes gluckiges ego stellte.

    übern abend/nacht wird er erstmals im sommer bleiben, wenn wir vllt. zum konzert gehen. wenn vorherige tests gut ausgehen.

    du bist die mutter. du hast die elterliche sorge. du entscheidest. und du rechtfertigst dich nicht. du machst das genau richtig. basta!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s